Journalistische Texte: Wissenschaft, Kunst und Literatur

Online- und Printmedien

seit 2001 ständige Mitarbeiterin bei telepolis, Magazin der Netzkultur (Grimme online Award 2002) - alle mehr als 750 Artikel über die Suchmaschine www.telepolis.de

Als  freie Journalistin zudem für diverse Print- und Online-Medien tätig, darunter die Süddeutsche Zeitung, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Netzeitung, Kinofenster, München Regioportal, Ausbildung akuell...

Hier eine kleine, exemplarische Auswahl von Artikeln:

Februar 2017

DIE NEUE DIGITALE ZIVILCOURAGE

Das Netz macht mobil gegen Wutbürger-Echokammern
Große politische Aufregung liegt in der Luft. Lautes Pöbeln ist angesagt, ob nun im Netz oder im öffentlichen Raum...
Mehr www.heise.de/tp/features/Die-neue-digitale-Zivilcourage-3622600.htm

Mai 2016

176.500 Jahre alte Kreise, tief in der Dunkelheit

Älteste bekannte Bauten: Tropfsteinformationen in einer französischen Höhle, errichtet von Neandertalern...

Mehr www.heise.de/tp/artikel/48/48369/1.html

 

 

September 2015

Flüchtiges Spätsommermärchen

Deutschland feierte "Refugees Welcome" - gleichzeitig werden Flüchtlingsunterkünfte angegriffen und der Mob tobt sich mit verbaler Gewalt im Netz aus.
Wo soll es hingehen in diesem Land?

Mehr http://www.heise.de/tp/artikel/45/45985/1.html

August 2014

Der blutige Tod geht um

Mehr als 3000 Ebola-Infizierte, Genom des Erregers in Westafrika sequenziert
Die Weltgesundheitsorganisation ist sehr beunruhigt, mehr als 3.000 Menschen haben sich bislang in Westafrika mit Ebola infiziert, von Sierra Leone bis Nigeria geht die Angst um, denn mehr als die Hälfte der Patienten hat die Krankheit nicht überlebt. Die Helfer im Gesundheitssystem vor Ort stoßen an ihre Grenzen, annähernd 130 von ihnen sind dem Fieber bereits erlegen....

Mehr...

Dezember 2013

Frühmenschlicher Sex-Reigen

Neandertaler trieben Inzucht und hatten Sex mit allen anderen Menschengruppen
Immer tiefer in die Vergangenheit stoßen die Genetiker vor. Jetzt ist ihnen die Entzifferung des Genoms einer Neandertaler-Frau gelungen, die vor 50.000 Jahren in Sibirien lebte. Ein kleiner Zehenknochen reichte aus, um das Erbgut aus ihm zu extrahieren. Die Analyse zeigt, dass die Frau Eltern hatte, die eng miteinander verwandt waren. Und dass sich die Neandertaler mit allen anderen zu dieser Zeit lebenden Menschen-Gruppen vermischten.

Mehr...

Januar 2013

Israel/Palästina Filmwoche

Texte und Redaktion
München, 19. - 27. Januar 2013

Mehr (pdf)

Ausgabe 5+6, Sept/Okt 2012

MINT Zirkel, Lehrerzeitung der MINT-Community

Leitartikel:

Die Sehnsucht nach Unsterblichkeit ist so alt wie die Menschheit und gehört zum Ursprung von Kultur und Religion. Die heutige Lebenserwartung der Menschen liegt doppelt so hoch wie bei unseren Vorfahren, und die Naturwissenschaften i(nklusive Medizin) versprechen für die nahe Zukunft ein zunehmende Verlängerung der Lebensdauer. Aber was bedeutet das für unsere Spezies – und wollen wir tatsächlich mehrere hundert Jahre lang oder gar ewig leben? ...

Mehr zu MINT Zirkel

März 2012

Der Tod der großen Tiere

Während der letzten Eiszeit gab es ein Massensterben, dem vor allem die Giganten der Tierwelt zum Opfer fielen
Seit langem debattieren die Wissenschaftler darüber, ob Klimaveränderungen oder der auf den verschiedenen Kontinenten neu zugewanderte anatomisch moderne Mensch für das Aussterben der Riesenstiere wie Mammut, Mastodon oder Megaloceros verantwortlich sind. Neue wissenschaftliche Ergebnisse zeigen, dass sowohl das Klima als auch der Mensch verhängnisvoll zusammen wirkten. Mehr... 

November 2011

Kinofenster.de: Die Chauvet-Höhle.Ein Traum für die Wissenschaft

Am 18. Dezember 1994 machen die drei Freizeit-Forscher Jean-Marie Chauvet, Eliette Brunel Deschamps und Christian Hillaire in der Ardèche-Schlucht eine sensationelle Entdeckung: Aufmerksam geworden durch einen Luftzug vor einem Geröllhaufen beginnen sie zu graben und steigen in ein fast 500 Meter langes Höhlensystem hinab. "Der Höhlenboden ist überzogen mit einem Film Tausender, winzig kleiner Wellen weiß funkelnder Kalzitkristalle"... Mehr

08.07.2010

Das Öl, die Interessen und das Meer

Wie schafft es eine riesige Öllache, in der Informationsflut abzutauchen?

Seit mehr als zwei Monaten sprudelt Rohöl aus einem Tiefsee-Bohrloch im Golf von Mexiko vor der US-Küste. Eine gigantische Umweltkatastrophe, über die ständig in allen Medien berichtet wird. Trotzdem bleibt die Ölpest seltsam blass. Nur die Pelikane mit ölverschmutztem Gefieder werden langsam zum Sinnbild der umfassenden Verschmutzung an den Küsten. Mehr…

24.02.2010

Zur Lage der Kinder in Deutschland 2010

Mehr Selbstvertrauen für Jugendliche 
Die Vereinten Nationen sind nicht unzufrieden mit der deutschen Politik, es hat sich seit der letzten Erhebung 2007 einiges verbessert. Dennoch bleibt immer noch viel zu tun, wie Regine Stachelhaus, die Geschäftsführerin von UNICEF Deutschland, bei der Vorstellung der Studie in Berlin betonte: „Es gibt keinen Anlass, es sich auf einem Mittelplatz bequem zu machen. Denn dahinter verbergen sich deutliche Defizite. Der Armutsdruck ist gerade für Alleinerziehende dramatisch. Sie werden von der Politik bisher nicht erreicht.“ Mehr...

28.12.2009

Science Buster Werner Gruber

Zum Glück verstehen Terroristen nichts von Physik
Ein Interview mit dem Science Buster Werner Gruber über Sprengstoff, Ananas und Politik. Mehr...

 

17.07.2009

Homo neanderthalensis

Wenige Neandertaler
Eine Erbgut-Analyse zeigt, dass wenige Neandertaler in einem riesigen Gebiet lebten und alle relativ eng miteinander verwandt waren
Mehr als hunderttausend Jahre lang lebte der Neandertaler bereits in Europa, als unsere Vorfahren hier zuwanderten. Mindestens 10.000 Jahre lang bevölkerten die beiden Menscharten gleichzeitig den Kontinent. Aber der Früheuropäer war seltener als bislang angenommen. Eine neue Studie zeigt, dass es nur 7.000 Individuen gab – vielleicht der ausschlaggebende Grund, warum er am Ende sang- und klanglos aus der Geschichte abtrat. Mehr...

26.07.2008

Gender & Mathematik

Frauen können Mathe, Männer auch
Eine Studie beweist erneut, dass die mathematischen Fähigkeiten beider Geschlechter gleich sind
Manche Vorurteile halten sich besonders hartnäckig. Eines davon lautet, dass weibliche Hirne sich beim Rechnen schwerer tun als männliche. Ein Irrtum, den amerikanische Forscher ganz aktuell mit einer breit angelegten Untersuchung widerlegen. Mehr...

25.04.2008

Interview Harald Lesch

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Wissen

Eine kurze Geschichte vom Urknall bis zur Zivilisation: Ein Gespräch mit dem Astrophysiker Prof. Harald Lesch über das Leben, den Kosmos und sein neues Buch. Mehr...

17. Mai 2007

In der Heimat wartet der Tod

Millionen Iraker sind auf der Flucht

Nicht nur aus Bagdad erreichen uns jeden Tag Nachrichten von neuen Anschlägen. Das hindert Deutschland aber nicht daran, irakische Flüchtlinge ins Kriegschaos abzuschieben.

Rund vier Millionen Iraker sind auf der Flucht oder Vertriebene. Während die Vereinten Nationen versuchen, die humanitäre Katastrophe in den Griff zu bekommen, setzt die Bundesrepublik auf die Abschiebung in das Land, dessen Alltag durch Krieg, Besatzung und Terror geprägt ist.  Mehr...

20.05.2007

Quantenphysik

Real oder nicht real?
Die Quantenphysik revolutioniert unsere Vorstellung von der Realität
Wir gehen davon aus, dass die Wirklichkeit grundsätzlich da ist, ob sie nun gerade jemand beobachtet oder nicht. Die Quantenphysik bringt dieses Weltbild ins Wanken. Anders formuliert: Was ist wirklich da, wenn keiner schaut? Ein neues Experiment von Wiener Physikern stellt unser Konzept von Realität erneut in Frage. Mehr...

17.06.2006

Himmelsscheibe von Nebra

Sonne, Mond und Sterne
Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine astronomische Uhr
In Mannheim ist noch bis zum 16. Juli die Himmelsscheibe von Nebra im Rahmen der Ausstellung "Der geschmiedete Himmel" zu sehen. Sie ist ein Publikumsmagnet: Mehr als 45.000 Besucher waren bereits in den Reiss-Engelhorn-Museen, um die bronzezeitliche Schönheit zu bestaunen. Mehr...

09.09.2004

Mileva Einstein-Maric

Die unsichtbare Frau hinter Einstein
Die Welt feiert seit Monaten den 125. Geburtstag des Genies, der die Relativitätstheorie schrieb, Albert Einstein. Seine erste Frau, die intensiv mit ihm zusammenarbeitete und wahrscheinlich an den Theorieentwürfen beteiligt war, wird nach wie vor nicht gewürdigt. Einsam starb sie 1948 in Zürich, selbst ihr Grab wurde eingeebnet. Mehr...

14.05.2003

Videoüberwachung

Wie eine Seuche
Digitale Videoüberwachung breitet sich aus
Der neue Trend im Bereich der Videoüberwachung sind komplett digitale Systeme, die eine Vielzahl von verschiedenen Anwendungen ermöglichen. Der Markt boomt sowohl in den USA wie in Europa. Mehr...

31.05.2002

Möbiusband

Kristallines Möbiusband gezüchtet
Wichtige Funktion bei der Erforschung topologischer Effekte der Quantenmechanik
Japanischen Physikern ist es gelungen, das Mathematik und Kunst seit Jahrzehnten faszinierende Möbiusband aus Kristallen herzustellen. Mehr...

23.06.2001

Tierische Organspender

Das Schwein als Organspender für den Menschen
Perspektiven der Transplantation von Fremdgewebe
Was wir sonst essen, kann dem Menschen auch als Ersatzteillager für eigene Zellen und Organe dienen, denn das Schwein gilt als aussichtsreichster Spenden-Kandidat für die Xenotransplantation. Schweine haben einen ähnlichen Stoffwechsel wie der Mensch und bieten vergleichsweise große mikrobiologischen Sicherheit. Nicht zuletzt Kostengründen sprechen für den rosafarbenen Vierbeiner. Mehr...

22.02.2001

Aliens

We are not alone!
Die Zeitschrift Nature glaubt nicht, dass wir allein sind und würdigt in ihrer neuesten Ausgabe die Suche nach außerirdischem Leben
Die Chance, dass wir im Universum die einzige intelligente Lebensform sind, ist sehr klein. Die Sonne, um die unser Planet Erde kreist, ist nur einer von über 400 Milliarden Sternen in unserer Galaxis. Und unsere Milchstrasse hat einen Durchmesser von ca. 100'000 Lichtjahren. Aber da draußen sind noch weitere Milliarden von Galaxien. Eine unglaublich große Zahl von Sonnen, und zumindest um einige davon müssen aller Wahrscheinlichkeit nach Planeten kreisen, die ähnliche Bedingungen wie die Erde bieten. Mehr...